Die Kraftstation – ALLES Wissenswerte im Überblick

Die Kraftstation ist der Alleskönner unter den Trainingsgeräten. Sie ermöglicht das gezielte Krafttraining für den gesamten Körper. Mithilfe weniger Handgriffe können Kraftstationen so umgebaut werden, dass alle wichtigen Muskelgruppen trainiert werden können. Um ein individuelles Gerät zu finden, sollten einige Dinge beachtet werden. Welches Trainingsziel wird verfolgt? Wie oft kann trainiert werden? Passen die Maße des Trainingsgeräts zu der Körperstatur?

Informationen zu diesen und weiteren Fragen findest du auf dieser Seite.

Was ist eine Kraftstation?

Kraftstationen sind gerade bei Sportlern beliebt, die sich den Gang ins Fitnessstudio völlig sparen wollen. Als Multifunktionsgerät hat die Kraftstation den Anspruch, den gesamten Körper zu belasten und dabei die Muskulatur aufzubauen. Um dies zu realisieren, haben Kraftstationen einen mittig fixierten Gewichtsblock, der als Gewicht für sämtliche Übungen dient.

Kettler Kraftstation Axos Fitmaster Christopeit Kraftstation Profi Center de Luxe MS2 Power (AsVIVA) Finnlo Bio Force Kraftstation
Produktbild
Unsere Bewertung
96,25%
SEHR GUT
91,25%
SEHR GUT
87,50%
SEHR GUT
97,50%
SEHR GUT
Sterne
Marke Kettler Christopeit AsVIVA Finnlo
Max. Körpergewicht 130 kg 130 kg 150 kg 135 kg
Übungsvielfalt

Ganzkörpertraining

45 Übungen

Ganzkörpertraining

über 100 Übungen

Inkludierte Trainingsgewichte 60 kg (12x5kg) 60 kg (12x5kg), erweiterbar auf 70kg nicht im Lieferumfang 110 kg (TNT-Widerstandstechnologie)
Gewicht der Kraftstation 160 kg ca. 144 kg 148 kg 78 kg
Abmessungen der Kraftstation L 1,70 x B 1,09 x H 2,00 m L 179 x B 151 x H 197 cm L 210 x B 175 x H 215 (+/- 5)cm L 134 x B 165 x H 208 cm
Vorteile Marke Kettler
Preis/Leistung
stabile Konstruktion
Übungsvielfalt
Qualität & Komfort
reichhaltiges Zubehör
Multipresse
sehr robust
innovative TNT-Widerstandstechnologie
Übungsvielfalt
sehr geräuscharm
Preis Jetzt auf Amazon.de anschauen* Jetzt auf Amazon.de anschauen* Jetzt auf Amazon.de anschauen* Jetzt auf Amazon.de anschauen*
Produktbericht Unser Produktbericht › Unser Produktbericht › Unser Produktbericht › Unser Produktbericht ›
Vergleichen (max. 3)

 

 

Was kann man mit einer Kraftstation trainieren?

 

KraftstationKraftstationen haben den Anspruch, alle Muskelpartien des Körpers zu trainieren. Dabei Kraftstationhängt die Ausstattung bzw. die durchführbaren Übungen stark vom Preis des Trainingsgeräts ab, sodass an dieser Stelle keine allgemeine Aussagen über die beanspruchten Muskelgruppen getroffen werden kann. Zu den Grundübungen einer Kraftstation gehören jedoch:

  • Beinübungen (z.B. Beinstrecker – u. beugen)
  • Brustübungen (z.B. Butterfly)
  • Rückenübungen (z.B. Ruderzug, Lastzug)
  • Armübungen (z.B. durch eine Bizepsstange)

Von einer hochwertigen Kraftstation darf man erwarten, dass alle wichtigen Muskelgruppen trainiert werden können. Dazu gehören neben den obigen auch noch die Schultermuskulatur, die Gesäßmuskulatur und die Oberschenkelmuskulatur.

 

Vorteil von Kraftstationen: Mit einer guten Kraftstation lassen sich nahezu alle Muskelgruppen trainieren. Dabei ist das Wechseln des Trainings von einer zur anderen Muskelgruppe schnell vollzogen. Kraftstationen eignen sich damit hervorragend für den Heimgebrauch und können den Gang ins Fitnessstudio ersparen.

 

Welche Arten von Kraftstationen gibt es?

Kraftstationen lassen sich im Hinblick auf ihre Widerstandssysteme unterscheiden. Die folgenden drei Systeme sind die geläufigsten.

Pin – System

Bei Kraftstationen mit einem sogenannten „Pin-System“ wird die Belastung über ein Stecksystem bestimmt. Je weiter unten man die Nadel einsteckt, desto mehr Gewicht muss bewegt werden.

Hantelscheiben

Der Widerstand einiger Kraftstationen wird über gewöhnliche Hantelscheiben bestimmt. Die Scheiben werden hierzu einfach auf – bzw. abgelegt.

Hydraulik

Verfügt die Kraftstation über ein Hydrauliksystem, so wird die Belastung durch die Mechanik an den Hydraulikzylindern reguliert, welche mit Stickstoff gefüllt sind.

 

Wie trainiert man mit einer Kraftstation richtig?

Da die Kraftstation vielfältige Übungsmöglichkeiten anbietet, lässt sich diese Frage nicht allgemein beantworten. Auch die Frage, wie oft mit einer Kraftstation trainiert werden soll hängt natürlich stark von dem Trainingsplan und den eigenen Zielen ab. Die meisten Kraftstationen bieten eine Anleitung an, wie ein korrektes und sicheres Training auszusehen hat. Dennoch gibt es einige grundlegende Dinge, die man aus sportwissenschaftlicher Sicht kennen sollte:

Krafttraining führt zum Dickenwachstum (Hypertrophie) der Skelettmuskulatur. Eine andauernde Anpassung des Muskels an die Belastung kann nur stattfinden, wenn die Belastung 1. in regelmäßigen Abständen vorliegt, 2. einen ausreichenden Reiz darstellt und 3. der Muskel sich in der Erholungsphase regenerieren kann, ehe man den nächsten Trainingsreiz setzt.

Eine gute Orientierung stellt hierbei die Superkompensationskurve dar, die eine Aussage darüber trifft, wann bzw. wie oft eine Muskelgruppe trainiert werden sollte.

 

Was ist vor dem Kauf einer Kraftstation zu beachten?

Dich konnten die Argumente der multifunktionalen Kraftstation, mit der du den gesamten Körper von oben bis unten trainieren kannst, überzeugen? Sehr gut! Bevor du jedoch eine voreilige Kaufentscheidung triffst, solltest du die folgenden Punkte unbedingt noch beachten, damit du auch wirklich ein für dich passendes Trainingsgerät erwirbst.

Standort

Du solltest dir natürlich im Vorfeld Gedanken darüber machen, wo das Sportgerät stehen soll. Schaue dir hierzu auch die Maße der Trainingsstation an.

Anzahl der Übungsmöglichkeiten

Gerade wenn man sich für ein Multifunktionsgerät entscheidet, sollte die Anzahl der Übungen im Vordergrund stehen. Außerdem ist die Höhe der Gewichte unbedingt zu beachten, um alle Übungen in der gewünschten Intensität durchführen zu können. Ein Einsteiger benötigt dabei natürlich nicht so viel Gewicht, wie ein fortgeschrittener Kraftsportler.

Anpassung

Kraftstationen sollten sich immer individuell verstellen lassen. Nur so kann das Trainingsgerät an die trainierende Person angepasst werden. Dabei entstehen gesundheitliche Risiken häufig durch minderwertige Geräte, die eine korrekte Übungsausführung durch mangelnde Anpassung an die Körpermaße verhindern.

Reibung 

Eine runde Bewegungsausführung ist sehr wichtig, um ein angenehmes Training zu ermöglichen. Ausschlaggebend dafür ist die Verarbeitung, z.B. die Qualität der Rollen oder der Zugseile. Dabei gilt: Je größer die Reibung, desto belastender ist die Übung für die Gelenke.

Verarbeitung

Auf eine qualitativ hochwertige Verarbeitung sollte nicht verzichtet werden. Gerade, wenn regelmäßig mit der Kraftstation trainiert werden soll, sollte an diesem Punkt nicht gespart werden. Daher ist ein ausgiebiger Vergleich notwendig. Besonders eine stabile und gut verarbeitete Rahmenkonstruktion gewährleistet ein sauberes und effektives Training. Neben gut verarbeiteten Schweißnähten, sollten hochwertige Schrauben für die Gelenkstellen verwendet worden sein. Ein Prüfsiegel sollte ebenfalls vorhanden sein. Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, müssen sämtliche mechanischen Teile leicht bewegt werden können. Kugelgelagerte Umlenkrollen dienen dem reibungslosen Bewegungsablauf.

Funktionalität

Eine gute Kraftstation sollte alle wichtigen Muskelgruppen trainieren können. Dazu gehören die Armmuskulatur (Bizeps und Trizeps), der Schultergürtel, die gesamte Rückenmuskulatur, die Oberschenkelmuskulatur, sowie die Bauch- und Gesäßmuskulatur. Hierfür bietet sich eine zusätzliche Ausstattung an. Bevor man sich für eine Kraftstation entscheidet sollte man darauf achten, dass das Multifunktionsgerät auch die Ansprüche des Trainingsplans erfüllt. Um nicht nach wenigen Wochen bereits das Limit erreicht zu haben, sollte das Gerät mit entsprechend hohem Gewicht ausgestattet sein. Für Einsteiger und Gelegenheitssportler reichen dabei 60 kg.

All diese Faktoren wurden bei unseren Tests geprüft und für die Bewertung zurate gezogen. Hier geht es zu unseren besten Kraftstationen.

 

Wo sollte man eine Kraftstation kaufen?

KraftstationDu hast alle Punkte berücksichtigst und willst dir jetzt endlich deine Kraftstation kaufen? Nun stellt sich aber noch die Frage, wo du dies tun solltest. Im nächstgelegenen Sportgeschäft oder über das Internet? Schauen wir uns die Vor – und Nachteile an:

Im Sportgeschäft kannst du dich (mehr oder weniger gut) beraten lassen. Klarer Pluspunkt für das Geschäft! Leider ist die Beratung jedoch erfahrungsgemäß häufig mangelhaft, da die angestellten Mitarbeiter selbst nicht immer Sport betreiben, sondern ihren Job als gewöhnliche Arbeit ansehen. Außerdem ist es nahezu unmöglich, sich mit allen Fitnessgeräten und Marken auszukennen. Dadurch wird die bloße Betrachtung der Modelle ohne eine ergänzende fachlich kompetente Beratung obsolet.

Angenommen man befindet sich im Sportgeschäft und hat sich für ein Modell entschieden. Wie soll der Transport erfolgen? Gerade bei Kraftstationen gestaltet sich dies sehr schwierig, da das Trainingsgerät schlichtweg unhandlich ist. Außerdem würde man ein großes Auto benötigen, um die sperrigen Kartons einladen zu können. Man müsste sich also gegebenenfalls ein Auto mieten, was wiederum mit zusätzlichen Kosten und mehr Aufwand verbunden wäre.

Aus diesen Gründen ist eine Online-Bestellung die wesentlich komfortablere Lösung. Das Gerät wird direkt vor die Haustür geliefert bzw. an den gewünschten Standort geparkt, sodass dem Aufbau und dem Training nichts mehr im Wege steht. Außerdem hat man durch das Internet die Möglichkeit gleich mehrere Produkte miteinander vergleichen zu können. Die Kundenrezensionen dienen dabei als wichtige Entscheidungshilfe, die man im Sportgeschäft nicht hat.

 

Training zuhause – durch Kraftstationen kein Problem!

Zuhause zu trainieren bringt gleich mehrere Vorzüge mit sich. Die gewohnte Umgebung steigert die Motivation. Außerdem kann man störungsfrei für sich und im eigenen Tempo trainieren, ohne dass „Trainingskollegen“ nach den verbleibenden Sätzen fragen. Des Weiteren fällt die lästige Fahrt ins Fitnessstudio weg, womit man sehr viel Zeit spart. Kraftstationen bieten dabei den Vorteil, dass die Bewegungen durch das Gerät klar vorgegeben werden. Dadurch vermindert sich das Verletzungsrisiko und man hat viel mehr vom Training.